Facing 2066

Das Theaterfestival Schwindelfrei 2016 blickt in seiner fünften Ausgabe in die Zukunft.

Die Zukunft ist eine Landschaft, die wir jetzt gestalten. Wie sieht die Welt in 50 Jahren aus, im Jahr 2066? 50 Jahre sind vorstellbar, eine Lebenspanne, die manche von uns schon erlebt haben. Die Zukunftsforschung wagt jedoch nur vorsichtige Prognosen, denn alle Entwicklungen werden sich beschleunigen - zumindest darin sind sich alle einig.
In den meisten medialen oder literarischen Zukunftsphantasien leben wir in einer post-katastrophalen Welt. Die drängenden Fragen für die Zukunft sind: Kann ein Wertewandel oder eine technische Errungenschaft unsere Zivilisation retten oder wird der neoliberale Kapitalismus uns in Ressourcenkriege treiben bis wir uns selbst abschaffen? Können wir das Wort Fortschritt neu definieren? Oder werden wir einer post-atomaren Katastrophenwelt leben wie Cormac McCarthy sie in "The Road" entwirft? Muss uns ein Held die Menschheit in eine künstliche neue Welt bringen wie in "Interstellar"? Werden wir uns mit Drogen geschickt das Denken vernebeln wie in Huxleys „Schöne neue Welt“ oder werden wir komplett virtuell durchsichtig leben wie in Dave Eggers Internetdystopie "The Circle"? Oder sind es eher die genetische Optimierung des Menschen und die Unterteilung in neue Kastensysteme, wie die Science-Fiction-Blockbuster "Divergent" und "Die Tribute von Panem" die Welt von Morgen beschreiben?

Das Theaterfestival Schwindelfrei FACING 2066 hat neun Künstlerinnen und Künstler aufgerufen, sich mit einer Zukunftsfiktion für das Jahr 2066 zu beschäftigen und Prognose, Prophetie, Trendforschung oder Science Fiction, Weltuntergangsszenario, mögliche Realität oder utopischen Wahnsinn zu erarbeiten. So vielfältig der inhaltliche Zugriff so vielfältig sind die theatralen Formen: Tanz, Installationen, Performances, Autoren- oder Dokumentarisches Theater - eine große Bandbreite der Darstellenden Künste wird auf dem Festival vertreten sein. Die 20-minütigen Produktionen werden eigens für das Theaterfestival Schwindelfrei konzipiert und kommen hier zur Uraufführung. Sie werden gemeinsam in zwei Thetaerparcours präsentiert.

Trailer Facing 2066